365 Tage - für Sie da!

Fahrzeuge

Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF)

Das Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF) ist die sogenannte Allzweckwaffe der Feuerwehr. Das Fahrzeug ist sowohl für Brandeinsätze, wie auch für Einsätze im Bereich der technischen Hilfeleistung ausgerüstet. Kleinere Einsätze können mit diesem Fahrzeug eigenständig abgearbeitet werden, bei größeren Lagen werden mehrere Einheiten alarmiert.

Ausgestattet ist das Fahrzeug mit einem 2500 Liter Wassertank, sowie einem 200 Liter Schaummitteltank. Die fest verbaute Pumpe im Heck kann bis zu 3000 Liter Wasser pro Minute fördern. Für kleinere Brände ist eine Schnellangriffseinrichtung (50 Meter Länge) verbaut. Weitere Schläuche sind auf dem Fahrzeug und der Schlauchhaspel verlastet. Neben dem hydraulischen Rettungssatz sind zur technischen Hilfeleistung noch eine Säbelsäge, eine Flex, verschiedene Werkzeugkisten, sowie Auffang- und Dichtmaterial an Board. Insgesamt 6 Atemschutzgeräte sind im Mannschaftsraum und dem Geräteraum G3 untergebracht. Der verbaute Lichtmast erreicht eine Höhe von ca. 5 Metern und bringt eine Lichtleistung von ca. 28.000 Lumen.

Mannschaftstransportfahrzeug (MTF)

Funkrufname: Florian Geldern 3-MTF-1
Hersteller: Renault
Baujahr: 2007
Leistung: 110 PS
Besatzung: 1/7

BESCHREIBUNG:

Im Einsatzfall dient das Fahrzeug als Mannschaftstransporter (kurz: MTF).
Außerdem fahren die Mannschaftsmitglieder damit zu Lehrgängen, Wettkämpfen oder sonstigen Feuerwehrveranstaltungen.